Linden schule wappen2

Förderverein der Linden - Grundschule Weroth

 

Kassenprüfung und 10 jähriges bestehen

Besucherz?hler

 

Nach erfolgreicher Kassenprüfung und Entlastung des Vorstandes konnte der Vorstand des Fördervereins am 17.05.2018 bei strahlendem Sonnenschein die Gäste zum Umtrunk zum 10jährigen Jubiläum in Weroth begrüßen.

Unter den Gästen waren ehemalige Vorstandsmitglieder Inge Hedli, Tanja Kovacevic, Tanja Metternich, Anja Stotz und die ehemalige Schulleiterin Frau Weil. Sehr gefreut, hat sich der Vorstand über den Besuch der drei Ortsbürgermeister (Weroth, Steinefrenz und Dreikirchen) und ein herzliches Dankeschön für die Übergabe der Karte und deren Inhalt. Bei strahlendem Wetter und lockerer Atmosphäre wurde mit einem Glas Sekt auf Vergangenes und Zukünftiges angestoßen.

 

IMG_20180517_191256

Der Vorstand wurde neu gewählt

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Linden-Grundschule Weroth wurde ein neuer Vorstand gewählt.

 Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der ausscheidenden Anja Stotz, die mit viel Herz und Einsatz den Förderverein in vielerlei Hinsicht unterstützt hat.

VIELEN DANK!!

Gewählt wurden für die nächsten
 zwei Jahre

1. Vorsitzende:      Tabitha Rausch

2. Vorsitzende:      Roxana Frink

    Kassiererin:       Katja Scherer.

1. Beisitzerin:        Katja Schönberger

2. Beisitzerin:        Martina Feiden

Aus der Turnhalle der Linden-Grundschule Weroth kommen, laute Ausrufe, wie AAAAHHHHHH und OOOOOOOHHHHHH!“

Ein großes blaues Iglo hat sich dort aufgebaut, doch was befindet sich darin?
Vor dem Iglo wartet ein netter Mann, der sich als „Klaus“ bei den Schülern der Linden-Grundschule vorstellt.    Er erklärt den Kindern, die Himmelsrichtungen und wie sie sich diese gut merken können.
 Der Satz: "Nie Ohne Seife Waschen", fällt unter anderem.
Jetzt dürfen die Kinder in das Zelt.
 Drinnen erwartet, die erstaunten Gesichter ein Sternenhimmel. Der Stand der Sterne genau an diesem Tag und zu dieser Stunde.
Der Große Bär oder auch der Große Wagen werden gesucht.
 Eine Sternenreise zum Mars geht mit lautem Stauen voran.
Viel Wissenswertes erklärt Klaus den Kindern altersgerecht in jeder Klasse in ca. 45 Minuten.
 Zurückbleiben beindruckte Kinder, die ihr Interesse für die Sterne entdeckt haben.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Klaus Völkel für den Besuch an unserer Schule. Er kommt von der Sternenwarte Sessenbach und wir denken, es wird nicht der letzte Besuch an unserer Schule sein.
Wer mehr Infos haben möchte, kann unter www.sternwarte-sessenbach.de oder www.planetarium-sessenbach.de nachschauen.